mmofacts.com

Bewertung

gepostet vor 14 Jahre, 5 Monate von Bandits
Ich bin jetzt nun fast 2 Jahre dabei und spiele immer noch.

Meine Bewertung:
Erreichbarkeit des Servers:
Zu 99% erreichbar

Geschwindigkeit des Servers:
In letzter Zeit lahm, momentan aber wieder 1A

Spieltiefe:
Einmalig. Man kann immer wieder was neues machen und es wird nie langweilig. Es gibt wirklich viele Möglichkeiten das Spiel zu spielen. Als Kämpfer, Händler, Erfinder usw.

Spielspass:
Duch die vielen Händler geht der Spielspass nicht verloren.

Grafik: Es gibt wenige Bilder, die sehen aber hammermäßig aus.

Erträglichkeit der Werbung:
Die Endzeit ist kostenlos.
Im Spiel wird oben ein Werbebanner eingeblendet.
Und beim Login gibt es manchmal ein PopUp.

Weiterentwicklung:
Bestens. Seit Februar 2004 bin ich dabei und damals gab es noch sehr wenig. Nun ist das Spiel wirklich viel weiterentwickelt worden. Sehr gut.

Bugbehebung:
Da die Endzeit in der Betaphase ist gibt es noch Bugs. Diese sind meist nicht von großer Bedeutung

Support:
Gut, wenn man bedenkt das es nur einen Admin gibt. Antwort kommt innerhalb kürzester Zeit.

Kommunikation:
Kommunizieren kann man im Forum, im Radio und mit Ingamenachrichten.

Fazit: Wer sich neu anmeldet lernt anfangs nur 5% des Spiels kennen. Je länger man spielt, desto mehr kann man tun.
gepostet vor 14 Jahre, 5 Monate von Bredir
Hört sich ja alles ganz nett an.Nur ein Spiel wo man sich eh nicht Registrieren kann,wenn man interesse daran hat,wird dann mit der zeit uninterressant.Seit Wochen kommt man nicht auf die Registrierungseiten drauf.Vielleicht sollte der Betreiber entweder mal die Spielerzahl erhöhen oder karteileichen entfernen.Gute Werbung für ein Spiel ist so eine Handhabe mit Sicherheit nicht.
Den je länger sowas dauert,das man sich nicht registrieren kann,dann flaut auch das Interesse an dem Spiel ganz schnell ab.
gepostet vor 14 Jahre, 5 Monate von Poetixs
mmh, ich versteh das mit dem registrieren auch nicht!
Also mein Nachbar und ich, wir konnten uns problemlos anmelden.MAn muss aber dazu sagen, dass inaktive spieler auch gelöscht werden, also es ist eigentlich immer die CHANCE da sich zu registrieren.
Also nicht aufgeben ;)
@feuerfrost:was an die Stämme so "scheiße" ist kann ich dir sagen:
es verliert schnell an spielspass und ich spiele nicht nur einen Tag , ich spiele es immer noch und noch NIE hatte ich das Gefühl das es wirklich spass macht!

@forum:ich gebe zu es wird öfters ein harter Ton angeschlagen, aber wenn man selbst immer höflich ist, ist dir fast jeder wohlgesonnen und es werden dir sogar sachen geschenkt.Das ist alles eine Sache der Diplomatie.
Wer aber keine Kritik verkraften kann und sich gleich mit jedem anlegen will ohne an das echo zu denken,der sollte eben eher "die stämme" spielen.


schönen tag noch :)
gepostet vor 14 Jahre, 5 Monate von Bredir
Also ich versuch das jetzt seit Paar Wochen,und immer steh da,versuchs nächste Woche nochmal.Und ich versuchs nicht nur einmal am Tage,sondern auch öfter.Da geht überhaupt nichts.Ich finds einfach nur schade,das keine Registrierung möglich ist.So kann man auch Leute vergraulen,die wirklich Interesse an einem Spiel haben,trotz einiger negativer Äußerungen hier.
gepostet vor 14 Jahre, 5 Monate von Sojobo
lol. wieso spielst du "die stämme" denn noch, wenn es dir keinen spaß macht?
_________________
gez.
Sojobo / Ugnet
gepostet vor 14 Jahre, 2 Monate von max
Solange das Spiel nicht weiter manipuliert wird und auch eine Chance besteht die sogenannte LSB in Ihre Schranken zu verweisen , ist das Spiel OK.

Aber wenn der Admin den Forderungen und Betteleien der LSB weiter Vorrang gibt und somit das Spiel für die LSB manipuliert wird es dieses schöne Spiel nicht mehr lange geben.
Dieses Spiel spielen 9000 User und nicht 20 User.
gepostet vor 2 Jahre, 3 Monate von deibel

UPDATE
2018-03-15: Noch immer ist das Endzeitspiel ein aktiv gepflegtes Browsergame das schon im 14. Jahr besteht. Die aktuellen Neuerungen erweitern abermals das seit Beginn bestehende Grundprinzip des Überlebens in einer postapokalyptischen Welt, diesmal um im Vorgriff eine neue Charakterklasse zu implementieren. Wie bei jeder Neuerung werden dabei auch erkannte Spielfehler behoben und Veränderungen an der Balance vorgenommen. Tatsächlich sind seit 2004 Accounts noch immer aktiv dabei, eine extrem lange Zeit für ein Browserspiel. Genau das ist eines der Schlüsselelemente, das Spiel ist endlos und läuft weiter, ob eingeloggt oder nicht. Hierbei schafft das Endzeitspiel den Spagat, Charentwicklung und Aufbau gleichermaßen zu bedienen, dabei Farming zu vermeiden. Nicht selten finden sich ehemalige wieder ein und mancher Char konnte sogar wiederbelebt werden. Für Beginner haben sich die Anfangshürden deutlich gesenkt, ein Boost ist schon länger implementiert und Miniquests helfen abermals auf die Sprünge. Zudem finden sich überall Ruinen und Überbleibsel der Gescheiterten, manchmal mit vergessenen Ressourcen, brauchbar für ein erstes Lager. Dennoch bleibt es ein Überlebenskampf in einer postapokalyptischen Ära.

gepostet vor 1 Jahr, 4 Monate von deibel

News - Die Legendäre Auktion
2019-02-23: Vierzehn Jahre Neid, utopische Gebote und unsittliche Intrigen - wirklich alles ist schon versucht worden, um an das begehrteste Item des Spiels zu gelangen. Soweit bekannt, haben in all den Jahren nur zwei dieser einzigartigen Exemplare den Besitzer gewechselt. Nun aber, mit Start der Legendären Auktion, wird es eine weitere dieser ultimativen Waffen im Spiel geben: einen Kreischer. Die Legendäre Auktion ist als Variante der amerikanischen Versteigerung konzipiert; es wird teuer, teuer, teuer werden! Viel edles Metall wird mehrfach den Besitzer wechseln, denn das Prinzipielle dieser Art Versteigerung ist eben, dass jeder Bieter an den vorherigen und nicht nur der letzte bezahlt. Jedes Gebot muss bar bedient werden und Raubüberfälle dürften noch nie so vorhersehbar gewesen sein. Nicht verwunderlich, dass auch jahrelang in der Versenkung verschwundene Chars, welche eher der berüchtigten denn vermissten Art zuzurechnen sind, sich urplötzlich zu Wort melden. Die Chancen sind selbstverständlich endzeittypisch ungerecht verteilt und wer am Ende gewinnt, der hat es natürlich überhaupt sowieso niemals nicht verdient....

Auf diese Diskussion antworten