mmofacts.com

Kartuga angespielt - 10 Beta Keys zu gewinnen!

Kartuga angespielt - 10 Beta Keys zu gewinnen!

Wir haben bereits vor der Start der Closed Beta einen ersten Blick auf Kartuga werfen können. Gewinnt mit uns einen von 10 Beta Keys!

Wenn InnoGames aus Hamburg etwas anpacken, dann wird es in der Regel gut. Von Lagoonia ein mal abgesehen, jagte mit Die Stämme, The West, Grepolis, und zuletzt dem überaus erfolgreichen Forge of Empires ein Hit den anderen. Aber nicht nur deshalb liegt bei Kartuga, dem jüngsten Titel des Hamburger Publishers, die Erfolgsmesslatte besonders hoch. Denn InnoGames macht beim neuen Spiel vieles anders als zuvor.

Kein weiteres Forge of Empires

Kartuga ist ein actionlastiges Rollenspiel mit ausgeprägten PvP-Elementen im Stil von League of Legends oder DotA 2. Weil es auf der Unity Game Engine basiert, kann es mit moderner 3D Grafik vergleichbar zu der in vielen Download MMOs auftrumpfen. Mit Ticking Bomb Games wird es von einem Studio entwickelt, welches mehrheitlich zwar InnoGames gehört, aber nach wie vor größtenteils eigenständig agiert. Reichlich Neuland also, das der Publisher mit Kartuga betritt. Anlässlich des Starts der Closed Beta sind wir in Hamburg gewesen, um uns im Turnier mit Kollegen von der Presse ganz einen ersten Eindruck vom Spiel zu verschaffen. Kann Kartuga die hohen Erwartungen erfüllen? 

Als Piratenkapitän habt ihr bei Kartuga die Wahl zwischen 3 Schiffsklassen. Je nachdem ob ihr maximalen Schaden, eine dicke Panzerung oder Unterstützungsfähigkeiten bevorzugt, könnt ihr zwischen Destroyer, Protektor und Engineer wählen. In Teams von jeweils 4 Spielern stürzt ihr euch mit euren Schiffen in die Schlacht. Abhängig vom Spielmodus, bisher leidglich 2 an der Zahl, gilt es entweder durch das Einnehmen und halten von Türmen oder durch Sprengen von gegnerischen Basen Punkte zu machen. 

Volle Konzentration gefordert

Das Gameplay ist kurzweilig aber fordernd. Kartuga ist definitiv kein Spiel für nebenbei. Während der 10-15 Minuten, die ein typisches Match dauert, ist vollste Konzentration gefordert. Gesteuert wird mit der Tastatur, mit der Maus wird gezielt und geschossen. Spezialfähigkeiten und Consumables werden idealerweise per Hotkey ausgelöst. Die Eingaben werden direkt und ohne Verzögerungen umgesetzt, keine Überraschungen, so soll es sein. Im Eifer des Gefechts kann trotzdem schon mal Hektik aufkommen, besonders wenn im Wettkampf mit fortgeschrittenen Gegner das individuelle Können immer entscheidender wird. Fast alle Waffen im Spiel feuern ausschließlich zu den Seiten und treffen nur in einem engen Korridor. Will man einen Zick Zack Kurs fahrenden Destroyer den Gar aus machen, bedarf es einer guten Mischung aus Navigationsvermögen und Treffsicherheit. 

Die Erfahrungspunkte, die ihr im Laufe des Spiels erhaltet, investiert ihr in die Verbesserung eures Schiffes und zusätzliche Fähigkeiten. Jede der 3 Schiffsklassen gibt es in weiteren 3 Geschmacksrichtungen, so kann sich jeder Spieler ein individuelles Gefährt entsprechend den persönlichen Vorlieben zusammenbauen. Wie bereits erwähnt, sind dicke Panzerung und große Kanonen aber noch lange keine Garantie zum Sieg. Es kommt vielmehr auf den gekonnten Einsatz der zur Verfügung stehenden Waffen und Fähigkeiten sowie der auf der Karte verstreuten Power-Ups an. Und ohne entsprechende Rückendeckung durch seine Teamkollegen wird auch der geschickteste Spieler schnell im Hagel der gegnerischen Kanonenkugeln untergehen. 

3D Grafik auf höchstem Niveau

Prunkstück von Kartuga ist die wunderschöne Grafik, die sich zumindest im Browser vor niemanden zu verstecken braucht. Besonders das Wasser ist sehr schön anzusehen und kommt, ein entsprechend leistungsfähiger Rechner vorausgesetzt, fast schon fotorealistisch daher. Die Karten sind abwechslungsreich und mit viel Liebe für's Detail gestaltet. Prunkvolle Städte verschiedener Kulturen finden sich ebenso wie beeindruckende Felsformationen, Wasserfälle, ausbrechende Vulkane und zahlreiche andere Naturphänomene. Dass Ticking Bomb Games das Maximum aus der verwendeten Unity Game Engine geholt hat, ist sogar bis hin zu deren Hersteller durchgedrungen. So wurde das Studio eigens auf die Hauskonferenz geladen, um anderen Unity-Entwicklern von seinen Erfahrungen zu berichten.

Kartuga macht jede Menge Spaß und scheint auf den ersten Blick auch langfristig zu motivieren. Zwar ist der Umfang der Spielinhalte derzeit noch eher überschaubar, die Tiefe steckt aber vielmehr im Meistern des Spiels und im Zusammenspiel mit den Teamkollegen. Potenzial ist da. Ob die von InnoGames angepeilten Spielerschichten irgendwo zwischen League of Legends und Seafight tatsächlich existieren, wird sich aber erst noch zeigen müssen.  

10 Beta Keys zu gewinnen!

Heute ist die Closed Beta von Kartuga gestartet. mmofacts verlost dafür 10 Beta Keys, mit ein wenig Glück könnt ihr euch also schon sehr bald ein eigenes Bild vom Spiel machen. Folgt uns einfach auf Facebook oder auf Twitter und erhaltet dafür jeweils 1 Los. Die Beta Keys werden am 4.3.2013 unter allen Losinhabern ausgelost.

a Rafflecopter giveaway

Mehr zu Kartuga

Datenbank

  • Kartuga

    • Players 6K
    • Tags Piraten, Rollenspiele, Browsergames

    Das MMORPG Kartuga versetzt euch in ein Piratenszenario, wo ihr mit eurem Schiff über die Meere reist, Quests erledigt, Kämpfe ausfechtet und euch so ...

Artikel

Eine Diskussion starten